The Ultimate Avengers RPG

Dies ist ein Rollenspiel Forum zu der Welt des Marvel Univers. Hier schreiben wir die Geschichte!
 
StartseitePortalKalenderFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin
Login
Benutzername:
Passwort:
Bei jedem Besuch automatisch einloggen: 
:: Ich habe mein Passwort vergessen!
Inplay-Plot
Plot1: Avengers Initiative
Nach dem großen Ausbruch sieht sich SHIELD nun einer neuen Bedrohung gegenüber. Nicht nur dass dutzende Gefangene entfliehen konnten, auch die HYDRA hat nach langem wieder ihr Gesicht gezeigt. Dass die Geheim Organisation eine Supersoldaten Truppe braucht ist nun deutlicher als je zuvor. Doch wie ohne ein Supersoldatenserum?
es gibt auch noch eine alte Idee die aber verworfen wurde, DIE AVENGERS INITIATIVE!
Kann SHIELD die Helden überreden für sie zu arbeiten?





Plot2: Extremis
Es stellt sich heraus dass AIM unabhängig von SHIELD an einem Supersoldatenserum geforscht hat und im Gegensatz zu SHIELD ist das von AIM fertig für den Marktreif.
Einige Interessenten gibt es schon. Ob die Agenten von SHIELD verhindern können dass das Extremisserum in latverianische Hände fällt?


Austausch | 
 

 Rikers Landeplatz

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : 1, 2  Weiter
AutorNachricht
Nick Fury
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 124
Anmeldedatum : 18.05.14

BeitragThema: Rikers Landeplatz   Fr Aug 15, 2014 6:05 am

...
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://ultimate.forumieren.net
Rocket Raccoon

avatar

Anzahl der Beiträge : 3
Anmeldedatum : 01.10.14

BeitragThema: Re: Rikers Landeplatz   Do Okt 02, 2014 8:49 am

Rocket saß gemütlich in seinem Pilotensessel und bereitete sich auf die Landung auf dem Planeten Erde vor. Doch eine Frage stellte ihm sich wo solle er landen? Ganz klar dort wo die meiste Action abgeht, aber wie sollte er herausfinden wo dieser Ort war. Genau in dem Moment kam ihn ein Gedanke Tony meinte zu ihm das sie Verbrecher auf Rikers Island einsperren. Rocket dachte sich er könne eventuell dabei helfen New York sicherer zu machen und mehr Einbrecher einsperren lassen, aber erstmal würde er auf Rikers Island nach möglichen Belohnungen Fragen den ganz unentgeltlich würde er keine Kralle rühren. Als er sich den Landeplatz von Rikers Island nährte konnte er gar nicht fassen was für ein Schauspiel sich ihm da bot. Die Schurken brachen aus dem Gefängnis aus. Als sein Schiff landete schnappte er sich seine Laserpistolen und schlug das Cockpit auf. Urplötzlich rannte auf ihn eine grüne Gestalt zu und versuchte racoon mit seinem Skorpon ähnlichen Stachel zu treffen. Rocket weicht mit einem gekonnten Sprung aus und entgegnet ihm mit einer aggressiven Stimme:"Ey, was soll das denn ich kann ja bei deinem Aussehen verstehen das du wütend bist aber was kann ich denn dafür?" Die Gestalt antwortete:"Ich der Scorpion werde Spider-man eigenhändig töten und ein Waschbär wie du wird mir dabei nicht in die quere kommen!" Rocket stürmt auf Scorpion zu und packt ihn an der Kehle:"Ich weiß zwar nicht was ein Waschbär sein soll, aber wenn du dich prügeln willst bist du bei mir an der richtigen Adresse!" mit einem Schuss aus seiner Pistole überwältigt Rocket den Scorpion und schaut sich um. "hmm, mir gefällt der Ort er erweckt vertraute Erinnerungen das wievielte mal geh ich nun ins Gefängnis das 50. ?" Rocket stampft in Richtung des Aufzugs in das Innenleben der Gefängnisinsel.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Invisible Girl

avatar

Anzahl der Beiträge : 12
Anmeldedatum : 04.08.14

BeitragThema: Re: Rikers Landeplatz   Sa Okt 18, 2014 10:51 pm

New Yorker Straßen>>>

Bereits im Auto hatte Sue sich ihrer Alltagsklamotten entledigt, so dass sie nur in ihrem blauen Anzug bekleidet auf der Insel landete.
Sofort konnte sie erkennen, welch ein Chaos hier herrschte. Es schien, als wären sämtliche Schurken aus ihren Zellen ausgebrochen und würden nun versuchen das Rikers zu verlassen. Ohne lange zu überlegen machte Sue sich selbst unsichtbar, während sie versuchte sich eine Strategie zurecht zu legen. Ganz alleine könnte sie es nie im Leben mit all diesen Schurken aufnehmen. Wo war bloß ihr Team, wenn man es brauchte?
Die Idee eine Energiebarriere um die gesamte Insel zu errichten verwarf die Blonde fast sofort wieder. Zum einen wäre das viel zu anstrengend und würde ein sehr hohes Maß an Konzentration erfordern, zum anderen würde es die Gefangenen zwar drinnen, jegliche Hilfe allerdings auch draußen behalten.
Seufzend realisierte Susan, dass es nur eine einzige Möglichkeit gab: Sie musste so viele Schurken wie möglich ausschalten, auch wenn es ihr gar nicht behagte.
Immer noch unsichtbar machte sich das einzige weibliche Mitglied der Fantastischen Vier auf den Weg in Richtung Zellen. Unterwegs versuchte sie so viele Flüchtlinge, wie möglich mit ihren Energiegeschossen zu treffen.
Gerade wollte sie erleichtert feststellen, dass anscheinend keine der Hochsicherheitsgefangenen hatte fliehen können, da entdeckte sie in der Menge plötzlich jemanden, den sie unter keinen Umständen wieder in Freiheit wissen wollte. Viel zu lange hatte es gedauert ihn hier her zu verfrachten.

Ohne lange zu überlegen lief Sue auf den Weg zu dem Mann mit dem braunen Haar. Nie würde sie sein Gesicht vergessen, zu lange hatte sie es quer durch New York gejagt.
„Du dachtest du könntest hier raus kommen, Thinker? Dann hätte ich eine bessere Technik von dir erwartet.“
Zu ihrem Glück schien es nicht nur Probleme mit den Gefangenen, sondern auch mit der Stromversorgung zu geben, was ihn bis jetzt vermutlich davon abgehalte hatte seinen Geist mit irgendeinem Computer oder einer Drohne zu verbinden. Lange würde es aber wohl nicht mehr dauern.
Überrascht sah der Mad Thinker sich nach ihrer Stimme um, doch natürlich konnte er sie nirgendwo entdecken. „Die Unsichtbare! Hätte ich mir ja denken können, dass einer von euch früher oder später hier auftaucht. Denkst du wirklich du könntest mich am Verschwinden hindern so ganz ohne deine Freunde?“
Augenblicklich verfinsterte sich Sues Blick. Hatte er gerade tatsächlich angedeutet sie sei ohne ihr Team unfähig? Gut, ihre Kräfte eigneten sich nicht so gut zum Kämpfen, wie die von Johnny, Ben oder auch Reed, aber ganz schwach war sie dann ja doch nicht, das würde sie diesem Idioten schon noch beweisen.

Nachdem sie noch einmal tief durchgeatmet hatte, schloss Susanne ihre Augen und konzentrierte sich. Es konnte doch nicht so schwer sein alleine einen Gegner auszuschalten. Sie konnte das, das wusste sie.
Nach und nach ließ das Invisible Girl kleine Energiegeschosse um den Mad Thinker herum entstehen, ohne, dass dieser es richtig wahrnahm, war er doch immer noch damit beschäftigt herauszufinden, wo sich Sue gerade aufhielt.
Es wurde bereits immer schwerer die Konzentration aufrecht zu erhalten, aber Sue durfte jetzt nicht aufgeben. Sie war so nah dran. Mit einem letzten Versuch all ihre Energie und Konzentration zu bündeln, ließ sie die Energiegeschosse auf den Schurken zuschießen.

Tatsächlich ließ sich der Thinker ohne seine Verbindung zu einer Maschine leicht zu besiegen.
Gerade wollte sich die Blonde weiter ins Innere des Gefängnisses vorzudringen, als sie etwas äußerst merkwürdiges entdeckte: Zwischen all den Schurken stand ein Waschbär mit Kleidung und Waffen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Invisible Girl

avatar

Anzahl der Beiträge : 12
Anmeldedatum : 04.08.14

BeitragThema: Re: Rikers Landeplatz   So Okt 19, 2014 7:15 am

Gerade als sie auf den Waschbären hatte zugehen wollen, verschwand er vom Landeplatz. Vermutlich hatte er sich auf den Weg ins Innere des Gebäudes gemacht.
Eigentlich hatte ja auch Susan vorgehabt sich dorthin zu begeben, aber immer noch drohten eine Menge Schurken zu entkommen. Und sicherlich waren das noch längst nicht alle, die sich hier auf dem Landeplatz tummelten. Was, wenn es einem von ihnen gelänge eines der Transportmittel zu kapern? Nicht auszudenken!
Nach kurzem Umsehen entdeckte Susan weiter vorne eine Stelle, an der recht viele Fahrzeuge nah beieinander standen und so den Abstand zwischen den beiden Wänden gut füllten. Vermutlich war es eine völlig wahnwitzige Idee, aber nichts desto trotz musste sie es zumindest versuchen.
Ein letztes Mal atmete die Blonde tief durch, bevor sie ihre Unsichtbarkeit löste und stattdessen eine große Energiebarriere mitten im Raum, zwischen den ganzen Transportmitteln errichtete. Auf der einen Seite, wo Sue stand, befand sich nun der Ein- und Ausgang des Rikers, auf der anderen Seite kamen immer mehr Flüchtlinge aus den Gängen.
Natürlich wusste sie, dass sie diese Barriere nicht ewig würde aufrecht erhalten können, aber sie musste es zumindest versuchen. Mit etwas Glück würde Verstärkung eintreffen, bevor ihre Kraft ausging.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Thor Odinson

avatar

Anzahl der Beiträge : 10
Anmeldedatum : 01.08.14

BeitragThema: Re: Rikers Landeplatz   So Okt 19, 2014 7:32 am

New Yorker Straßen>>>>

Nachdem er, von den Kämpfen auf dem großen Platz abgelenkt, unsanfter gelandet war als er es beabsichtigt hatte, versuchte Thor, sich einen Überblick zu verschaffen. Die Menschen, die sich hier drängten, trugen fast alle die gleiche Kleidung. Einen seltsamen Kleidungsgeschmack hatten sie, diese Menschen. Etwas fiel dem Gott auf: Einige der seltsam gewandeten Menschen schienen gegen eine unsichtbare Macht zu kämpfen. Dann materialisierte sich eine junge Frau, die der Ursprung dieser Kämpfe zu sein schien. Sie hatte ihn nicht bemerkt, aber das wunderte Thor nicht, hatte sie doch zur Zeit mit mehreren der seltsam gewandeten Menschen gleichzeitig zu kämpfen. Obwohl eindeutig etwas seltsames von der Frau auszugehen schien, beschloß Thor, dass sie wohl derzeit die beste Wuelle für Informationen war. Er machte sich auf den Weg, um die Frau auf sich aufmerksam zu machen, die jetzt nicht mehr kä,pfte, sondern sich auf etwas zu konzentrieren schien.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Bruce Banner

avatar

Anzahl der Beiträge : 27
Anmeldedatum : 28.09.14
Alter : 33
Ort : New York

BeitragThema: Re: Rikers Landeplatz   So Okt 26, 2014 8:33 am

(OOC: Die Gedanken/wörtliche Rede des Hulk)

cf New Yorker Straßen

Mit einem Schrei, den man wahrscheinlich bis nach Harlem hören konnte, sprang ein grünes, übergroßes Wesen auf den Landeplatz des Gefängnisses Rikers Island.
Alle Flüchtlinge, die noch da waren, ergriffen die Flucht oder griffen es an. Hulk wütend. Hulk fangen böse Menschen.
Das Wesen kämpfte sich durch die "Massen" und schlug jeden, der ihm in die Quere kam, weg. Auf einmal tauchte vor ihm eine blonde Frau auf, die einen anderen Flüchtling ausschaltete und sofort wieder verschwand. Freund
Der Hulk wütete weiterhin durch die Reihen und wehe dem, der ihn angriff oder ihm allgemein gesehen in die Quere kam.
Als die blonde Frau wieder auftauchte, stand ein großer, blonder Mann mit Hammer neben ihr. Hammermann. Freund.
Jeder hatte von dem Hulk gehört, doch es war verkündet worden, dass er tot sei. Die Überraschung, ihn lebend zu sehen, setzte die meisten Anwesenden erst einmal außer Gefecht, was in dem Fall ein Glücksfall für den grünen Riesen war - er knockte zahlreiche Feinde aus und spürte keinerlei Reue.
Waschbär mit Pistole. Freund? Feind?
Besagter Waschbär huschte samt seiner Waffe herum und erledigte ebenfalls sehr viele Angreifer und Flüchtlinge.
Hulk war mittlerweile an der Eingangstür angekommen. Ohne viel Federlesen riss er sie aus und betrat den Gebäudekomplex.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Invisible Girl

avatar

Anzahl der Beiträge : 12
Anmeldedatum : 04.08.14

BeitragThema: Re: Rikers Landeplatz   So Okt 26, 2014 9:50 am

Lange würde Sue die Energiewand nicht mehr aufrecht erhalten können, das war ihr klar. Mit jedem neuen Flüchtling, der auftauchte schwand ihre Konzentration mehr und mehr, versuchte ihr Gehirn doch bekannte Gesichter unter den Gefangenen zu entdecken.
Als plötzlich ein blonder Mann mit Hammer neben ihr stand und sich räusperte schreckte Sue hoch. Das wars dann wohl mit der Schutzwand.
Seufzend wandte sie sich dem Neuankömmling zu und musterte ihn: Blonde Haare, Rüstung, roter Umhang, Hammer… Sie hatte von ihm gehört, auch wenn sie sich noch nie begegnet waren. Zu Hause, im Baxter Building, hatten Sue und Reed eine ganze Datenbank mit Leuten mit außergewöhnlichen Fähigkeiten angelegt. Sie war zwar mit Sicherheit nicht einmal halb so groß, wie die von S.H.I.E.L.D., doch sie reichte um sich einen Überblick zu verschaffen.
Der Mann, der nun vor Sue stand, war ohne Zweifel Thor, der Gott des Donners. Hoffentlich war er gekommen um zu helfen.
Gerade wollte sie sich ihm lächelnd vorstellen, als etwas lautes, großes, grünes ihre Aufmerksamkeit erweckte. War das der Hulk? Fasziniert beobachtete Sue, wie er ins Innere des Gebäudes vordrang. Sie hatte nicht erwartet ihn hier zu sehen, doch sein Kommen erschien ihr als gutes Zeichen. Zwar war sie ihm in dieser Form noch nie begegnet, jedoch hatte sie bereits mit Banner zusammen gearbeitet und verstand sich gut mit ihm.
Mit neuer Zuversicht wandte sie sich Thor zu. „Hallo, ich bin Sue, das Invisible Girl. Sie sind sicherlich Thor, nicht wahr? Sind sie gekommen um zu helfen?“


Zuletzt von Invisible Girl am So Okt 26, 2014 11:56 am bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Thor Odinson

avatar

Anzahl der Beiträge : 10
Anmeldedatum : 01.08.14

BeitragThema: Re: Rikers Landeplatz   So Okt 26, 2014 11:25 am

Als die blonde Frau mit Thor sprach, musste er sich erst einmal konzentrieren, sie anzusehen. Soeben hatte er ein großes, grünes Monster an sich vorbeirasen sehen. Nun blickte er die blonde Frau vor sich an, die nun weit weniger konzentriert aussah und sich eben als "Invisible Girl" vorgestellt hatte. Nun, immerhin hatte sie ihn erkannt, was er heutzutage nicht mehr von allen Menschen erwarten konnte. "Ja, ich bin Thor aus Asgard", stellte er sich vor. Ihre zweite Frage verwirrte Thor etwas. "Helfen? Bei was soll ich ihnen denn helfen. Bislang weiß ich nur ihren Namen, und das ist nun doch etwas wenig, um zu entscheiden, ob ich ihnen in der Schlacht beiseite stehe. Wogegen kämpfen wir denn?" Während er gesprochen hatte, hatten die anderen Menschen einen großen Bogen um ihn und die blonde Frau gemacht. Thor dachte, dass sein Anblick die Menschen sicherlich eingeschüchtert hatte.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Invisible Girl

avatar

Anzahl der Beiträge : 12
Anmeldedatum : 04.08.14

BeitragThema: Re: Rikers Landeplatz   So Okt 26, 2014 11:56 am

Bei jedem Anderen wäre Sue bei einer solchen Frage vermutlich halb ausgerastet, doch sie rief sich ins Gedächtnis, dass Thor nicht von hier war und vermutlich wenig Ahnung von den Gefängnissen dieser Welt hatte.
Für den Moment gestattete sie es sich die Flüchtlinge um sich zu ignorieren und dem Donnergott die Situation sorgfältig zu erklären.
„Ich weiß selbst nicht genau, was passiert ist, aber irgendwie wurden sämtliche Systeme des Gefängnisses außer Kraft gesetzt. Die Flüchtlinge, die sie hier sehen, waren alle Gefangene und das nicht ohne Grund. Viele von ihnen haben Superkräfte und wollen diese für ihre eigenen Zwecke missbrauchen. Ich hab versucht sie mit einer Energiewand aufzuhalten, aber ich fürchte meine Kraft reicht nicht aus. Es sind zu viele.“ Kurz gestattete sie sich ein freundliches Lächeln. „Aber wenn sie mir helfen können wir es vielleicht schaffen zumindest den Großteil aufzuhalten.“
Viel leiser und mehr zu sich selbst fügte Sue noch hinzu: „Ich frage mich echt, was mein Team schon wieder anstellt. Die könnten sich ruhig mal nützlich machen, aber vermutlich haben sie gar nichts mitgekriegt.“
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Thor Odinson

avatar

Anzahl der Beiträge : 10
Anmeldedatum : 01.08.14

BeitragThema: Re: Rikers Landeplatz   So Okt 26, 2014 12:21 pm

Die Begründung, die die blonde Frau ihm lieferte, reichte aus, um Thor zu überzeugen. Auch wenn er nciht wusste, von welcher Energiewand sie gesprochen hatte, hatte er beschlossen, ihr zu vertrauen, und antwortete: "Nun gut" Er wandte sich um und hob seinen Hammen gen Himmel. Er wollte gerade einige Blitze heraufbeschwören, als ihm einfiel, dass er die Gefangenen vielleicht nicht unbedingt töten sollte. Also wandte er sich an die Menge der Menschen in den seltsamen Kleidern, die wohl die Gefangenen waren und schlug seinen Hammer auf den Boden vor ihm. Die Druckwelle, die von dem Einschlag ausging, riss die meisten von ihnen von den Füßen. Er hatte zwar auch einige der Maschinen, die hier standen, umgeworfen, aber die waren ihm nicht besonders wichtig. Zufrieden wandte er sich wieder an die blonde Frau. "So eine Energiewand?" fragte er, wobei er sich wunderte, wie diese Frau etwas solches hervorbringen wollte. Sie war doch eindeutig ein Mensch und würde zu so etwas nicht fähig sein.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Invisible Girl

avatar

Anzahl der Beiträge : 12
Anmeldedatum : 04.08.14

BeitragThema: Re: Rikers Landeplatz   Mo Okt 27, 2014 2:43 am

Der Gedanke sie könnte eine ähnliche Kraft, wie Thor aufbringen war so abwegig, dass Sue beinahe laut gelacht hätte. Da dies allerdings überhaupt nicht zur Situation gepasst hätte, begnügte sie sich mit einem bedauernden Blick.
„Leider muss ich sie da enttäuschen. Meine Energiewände sind nicht halb so stark, wie ihre und dienen wenn überhaupt zur Abwehr. Ich kann jedoch auch ein paar Energiegeschosse formen.“
Wie um zu beweisen, dass sie nicht gänzlich nutzlos war, ließ Sue ein paar ihrer Geschosse auf eine Gruppe von Gefangenen los. Wäre doch gelacht, wenn sie nicht wenigstens ein paar aufhalten könnte.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Thor Odinson

avatar

Anzahl der Beiträge : 10
Anmeldedatum : 01.08.14

BeitragThema: Re: Rikers Landeplatz   Di Okt 28, 2014 1:22 am

Thor war ehrlich beeindruckt. Die Frau sah zierlich und zerbrechlich aus, aber ihr schienen außergewöhnliche Kräfte innezuwohnen. Er konnte mit einiger Mühe den Blick von den Energiegeschossen abwenden und fragte sie: "Wer ist hier der Schlachführer?" Ihr verdutzter Blick lisß ihn schnell weiterreden: "Ich meine, wer hat hierfür die Verantwortung?" Um ihn herum herrschte mitterlweile Ruhe. Die meisten der Menschen mit der seltsamen Kleidung, die die Frau ihm als Gefangene vorgestellt hatte, lagen am Boden, niedergestreckt entweder von der Druckwelle, die sein Hammer erzeugt hatte oder von den Geschossen der Frau neben ihm. Wer nicht am Boden lag, verhielt sich ruhig. Die Gefangenen schienen sich ergeben zu haben.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Invisible Girl

avatar

Anzahl der Beiträge : 12
Anmeldedatum : 04.08.14

BeitragThema: Re: Rikers Landeplatz   Di Okt 28, 2014 8:51 am

Gemeinsam hatten Thor und Sue es geschafft die Gefangenen größtenteils außer Gefecht zu setzen, oder einzuschüchtern. Gerade wollte sie sich bei ihm bedanken, als Thor ihr eine ziemlich merkwürdige Frage stellte. Schlachtführer? Was meinte er denn damit?
Der Blonde musste ihren verwirrten Blick wohl bemerkt haben, denn tatsächlich erklärte er ihr nur Sekunden später, was er meinte.
Kurz musste Sue überlegen, bevor sie antwortete: „Ich denke das müssten die Mitarbeiter von S.H.I.E.L.D. sein… von denen habe ich allerdings noch keinen hier gesehen. Irgendwie herrscht totales Chaos und ich bin auch noch nicht lange hier.“
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Thor Odinson

avatar

Anzahl der Beiträge : 10
Anmeldedatum : 01.08.14

BeitragThema: Re: Rikers Landeplatz   Di Okt 28, 2014 9:07 am

Ihre Frage verwirrte Thor wirklich. Bislang hatte er meistens nur Schlachten geschlagen, er wusste nciht, was er nun tun sollte, da das Kämpfen vorbei war. Er überlegte, was sie nun hier tun konnten, bis ihm wieder das große grüne Monster einfiel. Er stimmte einen Tonfall an, von dem er dachte, er könnte der Situation angemessen sein und sagte dann: "Vielleicht können wir sie irgendwo einsperren, es sind doch Gefangene, wie du sagtest. Und dann suchen wir diese Leute, die hier das Sagen haben und die machen dann alles andere." Mit diesen Worten ging er auf den ersten Mann zu, der in seiner Nähe stand. Er brauchte nichts zu sagen, der Mann war eingeschüchtert von Thor, dass er sich ohne einen Mucks zu machen zurückzog. Er ahnte wohl, dass hier eine Macht im Spiel war, mit der er sich nicht anlegen sollte. Ein anderer war nicht so einsichtig. Er wollte den Gott doch tatsächlich angreifen, worüber dieser nur lachte, während er den Mann mit einem einzigen Schlag niederstreckte, für den er nicht einmal seinen Hammer gebraucht hatte.


Zuletzt von Thor Odinson am Do Okt 30, 2014 6:58 am bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Bruce Banner

avatar

Anzahl der Beiträge : 27
Anmeldedatum : 28.09.14
Alter : 33
Ort : New York

BeitragThema: Re: Rikers Landeplatz   Do Okt 30, 2014 6:50 am

Die Gedanken / wörtliche Rede des Hulk

Ziemlich schnell hatte der Hulk festgestellt, dass es innerhalb des Gefängnisses nicht mehr viel zu holen gab, weswegen er nach kurzer Zeit wieder auf dem Landeplatz auftauchte. Mittlerweile war die blonde Frau permanent sichtbar, der große Hammermann sowieso. Während er achtlos einige Gefangene weg schlug und beziehungsweise oder platt trat, sah er die beiden anderen Kämpfer an.
"Hammermann. Frau. Freunde. Müssen böse Menschen fangen.", knurrte er. Manchmal hatte der Hulk seine sogenannten lichten Momente, wo Banner ihn auch kontrollieren konnte - einer dieser seltenen Momente war jetzt.
Während er auf eine Antwort der Gefährten wartete, schlug er immer wieder Angreifer von sich und stieß, als es ihn langsam zu langweilig wurde, ein herausforderndes Brüllen aus. Böse Menschen wollen kämpfen. Verstecken sich. Rennen weg. Mickrige Kämpfer.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Invisible Girl

avatar

Anzahl der Beiträge : 12
Anmeldedatum : 04.08.14

BeitragThema: Re: Rikers Landeplatz   So Nov 02, 2014 2:02 am

Der Vorschlag Thors, die Gefangenen wieder einzusperren, klang sinnvoll, weshalb Sue mit einem Nicken zustimmte. „Klingt nach einer guten Idee. Kannst du sie für einen Augenblick hier in Schach halten? Ich werde schnell nach etwas suchen, womit wir sie fesseln können, das sollte es einfacher machen sie alle auf einmal mitzunehmen.“
Natürlich war die Frage eher rhetorisch gemeint. Dass Thor in der Lage war alleine auf die Flüchtlinge aufzupassen, war mehr als offensichtlich.
Gerade wollte die Blonde sich auf den Weg machen, als auf einmal der Hulk wieder bei ihnen auftauchte.
Obwohl Sue theoretisch wusste, dass es sich bei diesem Wesen gleichzeitig um Bruce Banner handelte, mit dem sie sich außerordentlich gut verstand, so war es doch ein wenig seltsam ihn tatsächlich in dieser Gestalt vor sich zu sehen. Trotzdem versuchte sie ein freundliches Lächeln, was ihr, ihrer Meinung nach, auch ganz gut gelang.
„Schön, dass du hier bist Hulk. Deine Hilfe können wir sehr gut gebrauchen. Thor hat soeben vorgeschlagen die Gefangenen wieder einzusperren und sich dann auf die Suche nach den S.H.I.E.L.D. Mitarbeitern zu machen. Ich wollte gerade nach etwas suchen, womit wir die Gefangenen fesseln können, aber wenn wir jetzt zu dritt sind ist das ja vielleicht gar nicht mehr nötig.“
Dass sie gerade mal wieder das Gefühl hatte das schwächste Mitglied der Gruppe zu sein, ließ Susan für den Moment unerwähnt, war es doch für ihr Vorhaben eigentlich nicht weiter wichtig. Kritisch würde es erst werden, wenn Thor und Hulk aus irgendeinem Grund aneinander gerieten, aber an diese Möglichkeit sollte sie gar nicht erst denken.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Luke Cage

avatar

Anzahl der Beiträge : 12
Anmeldedatum : 18.11.14

BeitragThema: Re: Rikers Landeplatz   Mi Nov 19, 2014 8:08 pm

Luke Cage stand vor einem großen loch an der wand, er könnte abhauen und das chaos hier hinter sich lassen, aber irgendwas ließ ihn bleiben, er sah den professor hob ihn hoch und sagte "Was geht hier vor sich" der professor regte sich nicht.
Er ging ein kleines stück raus "Ahh freiheit, frische luft, Sonne, wie ein kleines stück himmel" sagte er. Er sah sich um überall gefangene die umher rannten. Einer kam auf ihn zugerannt, er wich aus. Es kamen noch 2 auf ihn zugerannt, Diese bekamen seine fäuste zu spüren. "Woah das fühlt sich gut an, verdammt" in einiger entfernung sah er eine frau "Mamacita, ladys hier auf Rikers island, lecker"
Er ging Langsam auf sie zu.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Phil Coulson

avatar

Anzahl der Beiträge : 10
Anmeldedatum : 02.06.14
Alter : 24
Ort : Zwiefalten

BeitragThema: Re: Rikers Landeplatz   Do Nov 20, 2014 2:58 am

SHIELD Bus >>>

Der Funkspruch ging bei Coulson ein als er gerade noch den letzten Angreifer, der versuchte an Board des Bus zu kommen, zurück hielt. "Ja Sir." Konnte er nur auf den Befehl von Fury antworten.

Es war jetzt schon eine Weile vergangen seit Barton ihn und Magneto hier abgesetzt hatte. Der Mutant befand sich in der Verhör-Zelle die extra für seine, Bedürfnisse von jeglichem Metall befreit worden war. Der Agent wollte aber nicht ohne sein Team abfliegen, darum hatte er beschlossen zu warten. Es war nicht unbedingt ein Kinderspiel die Schurken davon abzuhalten den Bus zu stürmen. Der SHIELD Agent war ganz froh als, Thor und die Frau der Fantastischen Vier auftauchten. Am meisten überraschte ihn aber das komische Flugzeug dass neben ihm auf dem Landeplatz landete und ein Waschbär daraus raussprang und sich in das Chaos stürzte. Es schien auch so als würde ein Häftling sich gegen seine Mitinsassen stellen. Also dann auch noch der Hulk auftauchte war Coulson komplett sprachlos.
Er wohnte dieser unglaublichen Scene bei. Die Helden hatten im Nu die Situation unter Kontrolle. Er fühlte sich an eine Idee erinnert die SHIELD vor einem Jahr geplant aber wieder verworfen hat. Jetzt solle er die Personen, die gerade tausende Schwerverbrecher daran gehindert haben auszubrechen, aufhalten bis der Director auftaucht. Da ist guter Rat wohl teuer.

Genau jetzt landete der erste Quin-Jet mit dem SHIELD-Sticke Team. Coulson ging zu den Jet, nahm die Leute in Empfang und machte sich auf den Weg zu den Helden.
"Danke für ihre Hilfe!" Begann der Agent und reichte den Personen der Reihe nach die Hand. Nur bei dem großen grünen Monster hielt er sich zurück. "Ab hier übernimmt SHIELD, trotzdem müsste ich sie bitten noch kurz hier zu warten. Ich hoffe das bereitet ihnen keine Umstände?!" Erklärte Coulson mit seiner liebenswürdigsten Art, mit der er selbst Tony Stark einen Taschenrechner verkaufen könnte. Allerdings wusste der Agent auch, wenn die Helden meinten nicht Kooperieren zu wollen, dann würden die Strickes einschreiten und sie gegen ihren Willen hier fest halten. Noch einmal warf Coulson einen Blick auf den Hulk. Ich glaube das würde ein noch größeres Chaos ergeben als der Ausbruch selbst. Dachte sich der Mann im Anzug.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Thor Odinson

avatar

Anzahl der Beiträge : 10
Anmeldedatum : 01.08.14

BeitragThema: Re: Rikers Landeplatz   Fr Nov 21, 2014 10:36 am

Als der Mann im Anzug auf sie zugekommen und Thor seine Hand entgegen gestreckt hatte, reagierte der Gott verdutzt. Als er zu dem Schluß kam, dass er sie wohl schütteln sollte, wie es die Menschen eben tun, ergriff er sie und schüttelte sie und den Arm des Mannes noch dazu. Der sollte ruhig sehen, wer der Stärkere von beiden war. Mit seiner Aufforderung, sich nicht mehr in die Handlungen auf dem Platz einzumischen und auf dieses Schiieeld zu warten, war der Gott ganz und gar nicht einverstanden. Was bildete sich dieser Winzling ein, ihm Befehle zu erteilen. Dann jedoch ließ er seinen Blick über das Schlachtfeld schweifen. Keiner der Gefangenen schein große Lust zu haben, sich mit dem Gott, der Frau mit den seltsamen Kräften, die Thor immer noch nicht ganz verstand, und dem großen, grünen Ungetüm anlegen zu wollen. Den Mann im Anzug, der sich ihnen immer noch nicht vorgestellt hatte, schätzte er nicht als gefährlich ein. Dieser Kampf war gewonnen, ihn weiter in die Länge zu ziehen wäre weder ruhmreich noch besonders spaßig. Daher antwortete Thor dem Mann: "Gut, ich werde hier auf ihr Schiieeld warten." Er sprach so selbstsicher und bedrohlich wie möglich, damit dieser Kerl nur nicht auf die Idee kam, er, Thor, würde sich von so einem Winzling Befehle erteilen lassen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Bruce Banner

avatar

Anzahl der Beiträge : 27
Anmeldedatum : 28.09.14
Alter : 33
Ort : New York

BeitragThema: Re: Rikers Landeplatz   Fr Nov 21, 2014 11:14 am

Gedanken / wörtliche Rede

Hulk trieb die restlichen Ausbrecher zusammen wie ein Schäfer seine Herde und wunderte sich nebenher, warum die bösen Menschen ihn nicht mehr angriffen. Vermutlich waren die blonde Frau und der Hammermann, seine Freunde, auch dafür verantwortlich, doch Hulk wusste genau, dass es größtenteils an ihm lag.
Die Antwort der blonden Frau quittierte er lediglich mit einem Grunzen, zu mehr war er im Augenblick nicht fähig - er sprach, die seltenen Ausnahmen so wie heute mal abgesehen, niemals und verständigte sich mittlerweile nur durch Gebrüll und Geräusche.
Gerade wollte der Hulk zu einem Gefangenen nur Buh sagen, als sich plötzlich ein Mann in Anzug näherte. Hulk hatte ihn noch nie gesehen und musterte ihn feindselig.
Ebenfalls gab er dem Mann nicht seinen Arm, das es ihm ohnehin nicht gelingen würde den Mann NICHT zu zerquetschen, weswegen Hulk ihn einfach ignorierte .
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Luke Cage

avatar

Anzahl der Beiträge : 12
Anmeldedatum : 18.11.14

BeitragThema: Re: Rikers Landeplatz   Fr Nov 21, 2014 8:55 pm

Cage war grade auf dem weg, zu der blonden frau als er auf den typ im anzug einen blick warf. "Woh diese typen sind auch überall mit ihren,schicken anzügen und großen fliegenden dingern" sagte er zu sich. Als er hörte man solle auf Shield warten wurde es intressant, "Shield, davon haben die doch hier gesprochen, vielleicht wissen die was ich habe". Cage begab sich zu den helden und sagte "Yo was geht ab? Alles schick bei euch? nicht so böse gucken, ich bin einer von den guten"
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Phil Coulson

avatar

Anzahl der Beiträge : 10
Anmeldedatum : 02.06.14
Alter : 24
Ort : Zwiefalten

BeitragThema: Re: Rikers Landeplatz   Mo Nov 24, 2014 6:27 am

Ach dem Häftling der sich ihnen näherte reichte Coulson die Hand. Er hatte gesehen wie dieser geholfen hatte und sein verhalten lies wirklich auf keine böse Absichten schließen. "Vielen dank für ihre Hilfe Mr. ... ?" Dabei viel dem Agenten ein dass er vergessen hatte sich vorzustellen. Also wand er sich wieder an die anderen Helden.
"Ich bin im übrigen Special Agent Coulson von S.H.I.E.L.D."

Coulson war froh dass keiner der Anwesenden sich weigerte hier zu bleiben und hoffte nur dass Fury bald auftauchen würde.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Thor Odinson

avatar

Anzahl der Beiträge : 10
Anmeldedatum : 01.08.14

BeitragThema: Re: Rikers Landeplatz   Di Nov 25, 2014 3:14 am

Irgendwann wurde es Thor zu dumm. Jetzt standen sie schon eine ganze Weile hier auf diesem Hof und nichts passierte. Weder kam irgendjemand her, der auch nur im geringsten so aussah, als könnte er ihm irgendetwas zu sagen haben, noch verstand er richtig, wieso er bleiben sollte. Und dann hatte dieser Agent im Anzug auch noch einem aus dem Gefängnis die Hand geschüttelt und sich bei ihm bedankt. Thor verstand diese seltsamen Leute nicht und es interessierte ihn auch nicht. Er wandte sich an den Mann im Anzug und sagte: "Richten sie ihrem Schiieeld aus, dass ich weg bin. Klärt eure Probleme allein." Dann drehte er sich um und ging davon. Ob der Mann noch versucht hatte, ihn aufzuhalten, wusste er nicht. Das war deren Problem, nicht seins und wenn sie schon die Hilfe von Gefangenen wollten dann war der Gott hier fehl am Platz

Rikers Landeplatz>>>>>
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Bruce Banner

avatar

Anzahl der Beiträge : 27
Anmeldedatum : 28.09.14
Alter : 33
Ort : New York

BeitragThema: Re: Rikers Landeplatz   Mi Nov 26, 2014 10:28 am

Gedanken / wörtliche Rede

Hulk kam es so vor als stünde er schon eine halbe Ewigkeit auf diesem Betonplatz und wartete auf jemand oder etwas, was aber nicht auftauchte. Brummelnd trat der grüne Riese von einem Fuß auf den anderen und fragte sich ob und wann er wohl gehen dürfe.
Hammermann nahm ihm die Entscheidung ab, indem er dem Anzugmann sagte, dass er weg sei.
Hulk brummte zustimmend und ging ebenfalls.
Bruce wollte seinen alten Körper wiederhaben.

tbc: noch offen
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Luke Cage

avatar

Anzahl der Beiträge : 12
Anmeldedatum : 18.11.14

BeitragThema: Re: Rikers Landeplatz   Mi Nov 26, 2014 8:12 pm

"Cage,luke cage ist mein name" sagte er zum agent.
Während die anderen verschwanden sah luke sich um. Alles lag in trümmern und ein lächeln kam in sein gesicht, er war irgendwie glücklich.
"Mr. Agent, ich fühle mich wie neugeboren und habe verdammt viel kraft, was ist mit mir passiert?" fragte er Coulson.
Und dann die frage die ihn am meisten quälte "Bin ich frei?"
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Rikers Landeplatz   

Nach oben Nach unten
 
Rikers Landeplatz
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 2Gehe zu Seite : 1, 2  Weiter

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
The Ultimate Avengers RPG :: Wollen sie mich in die Welt zurück holen? :: New York und Umgebung :: Rikers Island Gefängnis-
Gehe zu: